Die wichtigsten Google Updates der letzten Jahre!

Hier finden Sie einen Überblick der wichtigsten Google Updates der letzten Jahre. Wir erklären dabei die wichtigsten Änderungen im Google Algorithmus.

Beratung

Wir beraten Sie im Vorfeld über unsere Möglichkeiten.

Textoptimierung

Wir optimieren von Anfang an alle Texte für einen hohen Mehrwert!

Ladezeitenoptimierung

Wir achten auf schnelle Ladezeiten bei Desktop PCs und mobilen Endgeräten!

Google Updates wirken sich direkt oder indirekt auf Webseiten in der ganzen Welt aus!

Wir informieren Sie in unserem Blog und auf dieser Seite in einer Zusammenfassung über die Änderungen nach Updates!

  • Besucherzahlen
  • Sichtbarkeit
  • Mobile Webseiten
  • Backlinks

Wir kennen die Gründe und Auswirkungen aller Google Updates.

Falls Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns!

Google Updates – Ein Buch mit 7 Siegeln?

Ein Update von Google kann für Webmaster eine Katastrophe auslösen oder den Himmel auf Erden bedeuten. Wenn eine Webseite eine Abstrafung von Google erhalten hat, dann sind die Konsequenzen vielfach immens, denn oftmals hängt viel Umsatz von den Platzierungen bei Google ab. Es kann aber auch ganz anders kommen, wenn sich Platzierungen über Nacht extrem verbessern.
Fakt ist: Google versucht mit regelmäßigen Updates die Suchergebnisse zu verbessern und die Effizienz ständig zu steigern. Als SEO Agentur stellt einen dieser Umstand permanent vor neue Herausforderungen. Es gibt hierbei Updates zu berücksichtigen, die in vielen Fällen im Hintergrund eingespielt werden und erst nach und nach bekannt werden. Diese nennt man Phantom Updates, weil sie ohne Bekanntmachung einfach eingespielt werden. Es gibt aber auch Updates, die im Vorfeld und im Nachgang offiziell von Google bekannt gemacht werden. Wir geben Ihnen hier einen Überblick über die wichtigsten Updates der letzten Jahre:

Mai 2020 – Das nächste Core Update wird ausgerollt

Das Google Core Update im Mai 2020 scheint größere Auswirkung zu haben, als ursprünglich angenommen. Wir informieren euch in unserem Blog und tragen die endgültigen Ergebnis hier ein, damit die Übersicht aktuell bleibt.

Januar 2020 – Das nächste Core Update wird ausgerollt

Das neue Jahr hat noch nicht einmal richtig angefangen und schon ist das nächste Update ausgerollt.

Oktober 2019 – Bert schaut vorbei

September 2019 – Das September Core Update wurde ausgerollt

Auch dieses Mal wurde das Update kurz vorher von Google angekündigt, aber wieder mit wenig hilfreichen Informationen für Webseitenbetreiber. Große SEO Tool Hersteller meinen jedoch erkannt zu haben, dass vor allem große Unternehmen aus der Gesundheits- und der Reisebranche betroffen seien.

 März 2019 – Google dringt wieder zum Kern vor

Oktober 2018 – Google schickt den Arzt zum 2. Mal

Auch wenn der Name nicht wirklich richtig ist, der Name war geboren und das Medic Update nahm seinen Lauf. Ein paar Monate nach dem ersten Medic Update folgte die zweite Stufe und hinterließ eindeutige Hinweise. Bei diesem Update wurden Korrekturen und Erweiterungen eingespielt, die sich aus dem vorangegangenen ergaben. Es standen aber weiterhin Webseiten im Fokus des Updates, die sich mit wichtigen Themen des Lebens beschäftigen, wie Gesundheit, Finanzen und ähnliche Themen.

 August 2018 – Google schickt den Arzt vorbei (zum 1. Mal)

März 2018 – Google dringt zum Kern vor

Das Google Core Algorithmus Update beinhaltet mehrere aufeinanderfolgende Updates, das die Relevanz von Webseiten steigern soll. Hierbei stehen die User im Vordergrund, die die Relevanz von Webseiten bewerten sollen und ggf. Verbesserungen vorschlagen können.
Google stellt zu diesen Updates kaum Informationen bereit, aber über die offiziellen Kanäle ließ man verlauten, dass unterschätzte Webseiten von diesem Update profitieren würden. Dadurch konnte man sich als Webmaster gar nicht auf geänderte Anforderungen einstellen. Man konnte jedoch Rückschlüsse ziehen, weil sehr viele Webseiten mit Rankingverlusten und Besucherrückgängen zu kämpfen hatten. Wenn man sich diese „Verlierer“, denen Google nicht den geringsten Fehler einräumte, mal genau angesehen hat, dann konnte man schon Rückschlüsse aus dem Update ziehen.

Es war eine Aufforderung an Webseitenbetreiber, dass man die Qualität der Inhalte weiter steigern sollte. Mitte April des Jahres wurde dann die nächste Etappe des Google Core Algorithmus gestartet. Wieder gab es keine Informationen zum Inhalt des Updates, aber es folgte im August 2018 ein weiteres Core Update, das allerdings größere Veränderungen mit sich brachte. Wieder hielt sich der Suchmaschinengigant mit Informationen weitestgehend zurück, aber man gab zumindest die Information heraus, dass sich Google zu nötigen Veränderungen offiziell äußern würde, wenn es Bedarf gibt. Man konnte damals schon ahnen, dass weitere Core Updates folgen würden und so kam es dann auch. Aber mitten drin…….

2015 – Das mobile Armageddon hat begonnen

2013 – Das Jahr des Kolibris

Kolibris sind flink und äußerst geschickt. Das Hummingbird Update war eines der wichtigsten Updates in der Geschichte von Google, denn mit diesem Update wurden die Suchergebnisse nochmals verfeinert und damit präziser. Es hatte nicht nur zur Folge, dass Keywords von Google besser verstanden wurden und damit genauer interpretiert werden konnten. Mit dem Hummingbird Update konnte Google die Suchabsichten der User besser verstehen konnte. Das führte zu einer immensen Steigerung der Qualität in den Google Treffern. Es war die Geburtsstunde der Beantwortung von Fragen durch Suchmaschinen.

Für SEO Unternehmen, die keine gute Arbeit abgeliefert haben, war das Hummingbird Update eine Katastrophe, denn minderwertiger Text und damit verbundene hohe Absprungraten bedeuteten zahlreiche Rankingverluste. Webseiten, die Ihren Besuchern einen Mehrwert an Informationen lieferten, wurden indes stark gepusht. Nur 10% aller Webseiten weltweit waren vom Hummingbird Update nicht betroffen. Das alleine zeigt schon die Bedeutung dieses Updates.

2012 -2014 – Die Jahre des Pinguins

2011 – Das Jahr des Panda Updates

Seit dem Panda Update hat sich die Arbeit von Webmastern und SEO Agenturen grundlegend geändert. Das Panda Update wurde zum ersten Mal, wie in allen nachfolgenden Updates ebenfalls, im Februar in den USA ausgerollt. Ein halbes Jahr später zogen dann die europäischen Länder nach. Ziel des Panda Updates war eine Verbesserung der Suchergebnisse hinsichtlich der qualitativen Inhalte. Dafür hat Google einen sogernannten Qualitätsfaktor für die vorhandenen Texte auf einer Webseite.

Webseiten mit Texten, die keinen Mehrwert für den User hatten, wurden damals gnadenlos abgestraft. Außerdem waren Webseiten betroffen, die die gleichen Texte mehrfach auf der Seite veröffentlicht hatten oder Webseiten, die kopierte Texte verwendet haben. Davon waren auch vielfach Onlineshops betroffen, die einfach Herstellertexte übernommen haben.

Natürlich flossen auch weitere Faktoren bei der Bewertung einer Webseite in das Update ein. Eine extrem hohe Absprungrate und damit verbunden auch eine sehr geringe Verweildauer spielten und spielen ebenfalls eine Rolle. Ein zu hoher Anteil an Keywords deutet ebenfalls auf minderwertige Texte hin. Ein hoher Anteil von einzigartigem Text wurde dagegen belohnt.
Das hat dazu geführt, dass der gesamte Text einer Webseite neu bewertet wurde und zu Abstrafung von Millionen von Webseiten geführt hat. Andererseits wurden vor allem Tagesaktuelle Webseiten, die redaktionell geprüft haben, zu den Gewinnern des Panda Updates.

Januar 2020 – Das nächste Core Update wird ausgerollt
2020– Google Core Mai Update

Oktober 2019 – Bert schaut vorbei

Nach zahlreichen Core Update, die im Jahre 2019 gelaufen sind, kommt es zum Ende des Jahres noch einmal zu einer echten Überraschung. Das offiziell angekündigte Bert Update (steht für Bidirectional Encoder Representations from Transformers) schlägt wie eine Bombe ein. Hierbei wurde der Suchalgorithmus dahingehend geändert, als das nun Suchphrasen besser erkannt und auswertet werden können. Dieses Update wurde zunächst nur in englischer Sprache veröffentlicht, aber es bildet nur den Auftakt für eine weltweite Verbesserung der Erkennung von sprachlichen Inhalten. Bisher wurde das Bert Update in über 20 Sprachen verfügbar sein und dort in Verbindung mit den Feature-Snippets bessere Suchergebnisse liefern können.

 September 2019 – Das September Core Update wurde ausgerollt

März 2019 – Google dringt wieder zum Kern vor

Wie schon vorher angekündigt folgten 2019 mehrere Google Core Updates hintereinander, die zu einer großen Verschiebung der Suchergebnisse führten. Wie schon bei den vorherigen Core Updates gab es wieder nur spärliche Informationen seitens Google und es folgte….

Oktober 2018 – Google schickt den Arzt zum 2. Mal

August 2018 – Google schickt den Arzt vorbei (zum 1. Mal)

Das Google Medic Update hat seinen Namen nicht von Google erhalten, sondern von Experten aus der SEO Szene. Von diesem Update waren vor allem Webseiten betroffen, die sich im Medizinbereich aufgestellt haben. Google bestritt jedoch immer, dass diese Branche im Fokus des Updates stand. Nach gründlichen Analysen der Gewinner und Verlierer in den Google Suchergebnissen konnte man schlussfolgern, dass es um die Vertrauenswürdigkeit und die Autorität von Webseiten geht, die sich direkt mit wichtigen Informationen für Leib und Leben beschäftigen und welches Vertrauen die User Ihnen entgegenbringen. Der Google Leitfaden für Qualität gibt dabei genaue Auskunft über die Richtlinien, die die Suchmaschinen zugrunde legt.

März 2018 – Google dringt zum Kern vor

2015 – Das mobile Armageddon hat begonnen

Bis zum Jahr 2015 wurden auf mobilen Endgeräten exakt die gleichen Suchergebnisse ausgespielt, die man von Desktop Computern kannte. Die zunehmende Anzahl an Smartphones zwang Google auch hier zum Handeln. Da mobile Endgeräte andere Voraussetzungen hinsichtlich der Navigation beinhalten, wurden Webseiten mit mobil freundlichem Design bei den Suchanfragen von mobilen Endgeräten stärker berücksichtigt. Das Zwang wiederum die Webmaster auf eine solche Entwicklung zu reagieren. Seither wurden immer mehr Webseiten für mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablet PC´s optimiert, obwohl das Update bei weitem nicht so große Auswirkungen auf die Rankings hat, wie vorherige Google Updates. Heute gehört eine Optimierung für mobile Endgeräte zum Standard und kein Webmaster lässt dies unberücksichtigt.

2013 – Das Jahr des Kolibris

2012 -2014 – Die Jahre des Pinguins

Pinguine sind ja eigentlich ganz friedfertig, aber dieses Update ging Black Hat SEO´s an den Kragen. Ab April 2012 startete Das Google Pinguin Update Update seinen Feldzug gegen Spam, Keyword Spam, Linkkauf und andere unsaubere Techniken. Rasend schneller Linkaufbau wurde ebenfalls abgestraft und als nicht organisch abgewertet. Das gesamte Pinguin Update hat sich bis 2014 gestreckt, wie insgesamt für Updates nötig waren um alle Veränderungen vorzunehmen und den Webmastern die Gelegenheit zu Modifikationen vor zu nehmen. Das zugleich das Ende zahlloser Linkfarmen und Webkataloge, die gerne zum Linkaufbau genutzt wurden. Unnötige Spamseiten wurden ebenfalls hart getroffen. Damit hat Google es geschafft die Suchergebnisse um ein vielfaches zu verbessern und auch im Suchmaschinenmarketing die Spreu vom Weizen zu trennen.

Ein wichtiger Teil des Pinguin Updates wurde 2014 realisiert, denn zu dieser Zeit wurden die lokalen Suchergebnisse stärker in den allgemeinen Suchindex einbezogen. Da viele Unternehmen mittlerweile einen Google My Business Eintrag erstellt hatten, wurden dieser in Ihrer Bedeutung gestärkt und Google Maps gewann dadurch ebenfalls kräftig an Bedeutung hinzu. Damit vergrößerte sich auch die Klientel für den Bereich lokale Suchmaschinenoptimierung.

2011 – Das Jahr des Panda Updates

Google Updates und die Auswirkungen!

Viele Google Updates können positive oder negative Auswirkungen auf eine Webseite haben.  Wir beraten Sie gerne!

Bessere Platzierungen

Wir helfen Ihnen, falls Sie nach einem Google Update Platzierungen verloren haben.

Suchmaschinenoptimierung SEO

Suchmaschinenoptimierung SEO für lokale, nationale oder internationale Märkte!

Suchmaschinenwerbung SEA

Schalten Sie Werbung für ihre neue Webseite. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Lassen Sie uns Starten!

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Standort

WSO International
Grevenbroicher Straße 45
50829 Köln Deutschland
Tel: +49 221/29884152
E-Mail: info@web-seo-online.com